Ausstellung Code Name "Mary": Das außergewöhnliche Leben von Muriel Gardiner

2. Februar 2024 - 12. April 2024
ÖGB|Österreichischer Gewerkschaftsbund
Veranstaltungszentrum Catamaran
1020 Wien, Johann-Böhm-Platz 1

15. April 2024 - 30. August 2024
AK|Arbeiterkammer Kärnten
9021 Klagenfurt, Bahnhofplatz 3

20. Juni 2023 - 31. Jänner 2024
(in Kooperation mit dem Freud Museum London)
Fachbereichsbibliothek Zeitgeschichte, Campus Universität Wien
Wien 9., Spitalgasse 2, Hof 1.12 (Plan, pdf - 1,2 MB)

Öffnungszeiten: Mo-Fr. 9-18

 

 

>>> Thema der Ausstellung

>>> Blicke in die Ausstellung im Catamaran des ÖGB 2024

>>> Blicke in die Ausstellung an der Universität Wien 2023/24

>>> Termine Begleitprogramm Universität Wien 2023/24

>>> Programm Eröffnung Universität Wien (20. Juni 2023, 18:30 Uhr)

>>> Bilder der Eröffnung der Ausstellung an der Universität Wien

>>> Berichte

>>> Impressum und Kontakt

 

 

Zum Thema

 

Die äußerst erfolgreiche Ausstellung „Code Name Mary" des Freud Museums London, ergänzt und erweitert durch die Universität Wien, beleuchtet das Leben von Muriel Gardiner, Amerikanerin, Medizinstudentin im „Roten Wien", spätere Psychoanalytikerin und aktiv im Widerstand gegen Austrofaschismus und Nationalsozialismus im Wien der 1930er Jahre. Sie versteckte jahrelang den Führer der "Revolutionären Sozialisten", Joe Buttinger, ihren späteren Ehemann, und verhalf ungezählten Verfolgten zur Flucht aus der Diktatur bis sie Ende 1938 selbst flüchten musste.

Ihre Biografie ist daher eng mit Wien und Österreich sowie der Universität Wien verknüpft, Elemente davon wurde aber von anderen angeeignet und als eigene ausgegeben, zunächst in einem erfolgreichen Buch, das schließlich auch mit Jane Fonda und Vanessa Redgrave verfilmt wurde ("Julia"), und mehrere Oscars erhielt. Gardiner, mittlerweile Psychoanalytikerin in den USA, versuchte, sich ihre Biografie wieder anzueignen: Fakten gegen Fiktionen, Autobiografie gegen Roman, Dokumentarfilm versus Hollywoodfilm.

Muriel Gardiner Buttinger, US-Millionärin im „Roten Wien", und die oscarreife Aneignung ihrer Biografie durch andere stehen im Zentrum der Ausstellung, aber auch ihre enge Beziehung zu Freuds berühmtem Patienten, dem „Wolfsmann", und ihr Anteil an der Gründung des Freud Museums London.

 

 

 

Foto-Dokumentation Ausstellung im ÖGB 2024

Foto-Dokumentation Ausstellung Universität Wien 2023/24

Termine 2023/24

 

Di. 20. Juni 2023, 18:30               Eröffnung

Mi. 12. Juli 2023, 15:00                Kurator*innen-Führung

Mi. 16. August 2023, 10:00          Kurator*innen-Führung

Do. 28. September 2023, 16:30   Kurator*innen-Führung

Mi. 18. Oktober 2023, 17:00        Kurator*innen-Führung

Di. 14.  November 2023, 16:30    Kurator*innen-Führung

Do. 22. November 2023, 16:00    Sonderführung durch die beiden Ausstellungen "Die Zerstörung der Demokratie" in der Wienbibliothek und die Ausstellung "Code Name 'Mary'. Das außergewöhnliche Leben der Muriel Gardiner" durch die Kurator*innen der beiden Ausstellungen, Treffpunkt Wienbibliothek im Rathaus, 16:00, der Weg zwischen den Ausstellungen führt an den Wohnorten Gardiners vorbei

Mi.  6.   Dezember 2023, 16:30    Kurator*innen-Führung

Mi. 17. Jänner 2024, 16:30          Kurator*innen-Führung

Mi. 31. Jänner 2024, 18:30          Finissage

Ausstellung Code Name "Mary": Das außergewöhnliche Leben von Muriel Gardiner

 

ERÖFFNUNG
Dienstag, 20. Juni 2023, 18:30 Uhr

Aula am Campus Universität Wien, Wien 9., Spitalgasse 2, Hof 1.11

Ausstellungsort: Fachbereichsbibliothek Zeitgeschichte, Campus Universität Wien
Wien 9., Spitalgasse 2, Hof 1.12 (Plan, pdf - 1,2 MB)


PROGRAMM

18:30     Grußworte
              Nikolaus Hautsch, Vizerektor der Universität Wien (Videobotschaft)
              Claudia Kraft, Vorständin Institut für Zeitgeschichte, Universität Wien

18.45    „The Extraordinary Life of Muriel Gardiner“
              Carol Seigel
              Ausstellungskuratorin London, ehem. Direktorin Freud Museum London

19.15    „Die Londoner Ausstellung “Code Name ,Mary’“ in Wien“
              Herbert Posch
              Ausstellungskurator*innenteam Wien, Forum Zeitgeschichte der Universität Wien

19.30     Eröffnung und Führung
             durch die Ausstellung mit den Kurator*innen

anschließend Brot & Wein

U.A.w.g. bis 18. Juni 2023 | fb-zeitgeschichte.ub@univie.ac.at | T +43 (1) 4277-16711

Bilder der Ausstellungseröffnung am 20. Juni 2023

Impressum & Kontakt 

Kuratiert gem. mit dem Freud Museum London
Kurator*innen:
Carol Seigel (London), Herbert Posch, Markus Stumpf, Julia Brandstätter (Wien),
Gestaltung: fuhrer | 1020 Wien | +43 (1) 523 44 20 | http://zehnbeispiele.com/
Lektorat: Verena Pawlowsky | forschungsbüro wien
Veranstalter*innen:
Freud Museum London
Fachbereichsbibliothek Zeitgeschichte, Universitätsbibliothek Wien
Forum "Zeitgeschichte der Universität Wien"

Institut für Zeitgeschichte der Universität Wien
Institut für Historische Sozialforschung
Kontaktforum.zeitgeschichte(at)univie.ac.at
Förderung: Mit finanzieller Unterstützung von: AK | Arbeiterkammer Wien