Forum Zeitgeschichte
English flag

Veranstaltungen 2015

  • 9. Dezember 2015, 18:30h, Vortrag von Herwig Czech "Medikalisierung, Disziplinierung und Krankenmord - Kontroversen und Paradigmen einer kritischen Zeitgeschichte der Medizin", Lounge des Bildungszentrums der Arbeiterkammer, Theresianumgasse 16-18, 1040 Wien
  • 20. November 2015, "Zurück in die Zukunft? 9. Aachener Tag der Wissenschaftsgeschichte", Aachen | Veranstalter: Aachener Kompetenzzentrum für Wissenschaftsgeschichte; Univ. Prof. Dr. Klaus Freitag, Tagungsleiter, Historisches Institut der RWTH Aachen, Lehrstuhl für Alte Geschichte; Univ.-Prof. Dr. med. Dr. med. dent. Dr. phil. Dominik Groß, Sprecher des AKWG, Institut für Geschichte, Theorie und Ethik der Medizin der RWTH Aachen; Dr. phil. Ylva Söderfeldt, Geschäftsführerin des AKWG Institut für Geschichte, Theorie und Ethik der Medizin der RWTH Aachen
  • 28.-30. Oktober 2015, Tagung "Entangled Science? Relocating German-Polish Scientific Relations", Herder Institute for Historical Research on East Central Europe – Institute of the Leibniz Association, Gisonenweg 5-7, 35037 Marburg | Veranstalter: Cooperation Initiative of the Leibniz Association and the Polish Academy of Sciences: "Cross-border Scientific Dialogue. Potentials and Challenges for the Human and the Social Sciences", in cooperation with Ludwik and Alexander Birkenmajer Institute for the History of Science
  • 21. Oktober 2015, 18h, club research "Die Ökonomie wissenschaftlichen Publizierens: Was kostet der Zugang zu neuem Wissen?"Presseclub Concordia, Bankgasse 8, 1010 Wien
     | Keynote (englisch): Gerard Meijer (Präsident, Radboud Universiteit Nijmegen, Verhandler der niederländischen Universitäten mit den Verlagen)
     | Diskussion mit Matthias Karmasin (Univ.-Prof. für Medien- und Kommunikationswissenschaft, Universität Klagenfurt), Falk Reckling (Leiter Strategie-Analyse, Wissenschaftsfonds FWF), Juliane Ritt (Executive Vice President Open Access, Springer Nature) und Susanne Weigelin-Schwiedrzik (Vizerektorin für Forschung und Nachwuchsförderung, Universität Wien)
  • 1.-2. Juli 2015, Symposium "Frauen und Zukunft", Universität Wien
  • 29. Juni 2015, club research "Forschen ohne Disziplin: Woher kommt und wie weit reicht der Ruf nach Interdisziplinarität?", Reitersaal der OeKB, Strauchgasse 3, 1010 Wien
     | Keynote: Friedrich Stadler (Univ.-Prof. für Wissenschaftsgeschichte und Wissenschaftsphilosophie, Universität Wien)
     | Diskussion mit Friedrich Stadler und Markus Arnold (ao. Univ.-Prof für Philosophie und Wissenschaftsforschung, Alpen-Adria-Universität Klagenfurt), Pascale Ehrenfreund (Präsidentin des Wissenschaftsfonds FWF), Martin Gerzabek (Rektor an der Universität für Bodenkultur), Barbara Horejs (Direktorin des ÖAW-Instituts für Orientalische und Europäische Archäologie)
  • 24. Juni 2015, 15h, Diskussion "Die Historikerin als Zeugin: Alice Teichova und ihre Zeit (1920 – 2015)", Kleiner Festsaal der Universität Wien, Universitätsring 1, 1010 Wien | Veranstalter: Institut für Wirtschafts- und Sozialgeschichte und Institut für Zeitgeschichte der Universität Wien
    | Diskussion mit
    Univ. Prof. DDr. Dieter Stiefel (Institut für Sozial- und Wirtschaftsgeschichte der Universität Wien),
    em.o.Univ.Prof. Dr.phil. Herbert Matis (Institut für Wirtschafts- und Sozialgeschichte Wirtschaftsuniversität Wien),
    Univ.-Prof. Dr. Clemens Jabloner (Institut für Rechtsphilosophie, Religions- und Kulturrecht der Universität Wien) und
    HR Dr. Gertrude Enderle-Burcel (Österreichisches Staatsarchiv)
     
  • 17.-20. Juni 2015, Tagung "Der Wiener Kongress. Politische Kultur und internationale Politik" , Österreichische Akademie der Wissenschaften (Theatersaal), Italienische Botschaft in Wien, Neues Rathaus Wien, Bundeskanzleramt der Republik Österreich | Veranstalter: Österreichische Akademie der Wissenschaften, Institut für kunst- und musikhistorische Forschungen an der ÖAW, Institut für Neuzeit und Zeitgeschichtsforschung an der ÖAW, Kommission für Neuere Geschichte Österreichs, Wiener Vorlesungen, Leopold-Franzens-Universität Innsbruck, Alpen-Adria-Universität Klagenfurt, KRGÖ an der Universität Wien
  • 15.-19. Juni 2015, Filmfestival "Science in Fiction", Arkadenhof der Universität Wien
  • 15.-16. Juni 2015, Tagung "Zweite Generation", Jugendgästehaus Hauptbahnhof, Lehrter Straße 68, 10557 Berlin | Veranstalter: Bundesverband Information & Beratung für NS-Verfolgte e.V. (Geschäftsführer: Dr. Jost Rebentisch)
  • 10.-11. Juni 2015, Tagung "Entwicklung der Wirtschaftswissenschaften an der Universität Wien", Universität Wien
  • 5. Mai bis 10. Juni 2015, jeweils 19h, Diskussionsreihe "Die Universität. Eine Kampfzone", Jüdisches Museum Wien, Wien 1, Dorotheergasse 11 | Konzept und Moderation: Werner Hanak-Lettner | >>> Programm (pdf)
    Diskussionstermine:
    05.05.: Panel I - "Kampfzone Universität (1875–1945)", mit Mitchell Ash, Gabriella Hauch, Herbert Posch und Oliver Rathkolb
    11.05.: Panel II - "Studieren und Lehren in Wien nach dem Holocaust", mit Ferdinand Lacina, Margit Reiter, Klaus Taschwer und Hermann Teifer
    18.05.: Panel III - "'Keine Disziplin' an dieser Universität! Wissenschaft des Judentums, Jüdische Studien und Judaistik", mit Klaus Davidowicz, Susanne Plietzsch, Dirk Rupnow und Julius H. Schoeps
    10.06.: "Open since and for how long? Offene Universität in Vergangenheit und Gegenwart", mit Barbara Blaha, Leon Botstein, Linda Erker und Christian Fleck
  • 8.-11. Juni 2015, Menschenrechtsfilmfestival "Academic Freedom in Motion", Hof 8, Campus der Universität Wien (Spitalgasse 2, 1090 Wien); bei Schlechtwetter: Aula am Campus der Universität Wien | Veranstalter: Forschungszentrum Menschenrechte der Universität Wien | >>> Anmeldung unter menschenrechte(at)univie.ac.at 
    Termine:
    8. Juni 2015: Eröffnung & SEPIDEH - REACHING FOR THE STARS, Filmgespräch mit Berit Madsen (Regisseurin) und Dr. Jaleh Lackner-Gohari (Ärzte ohne Grenzen, Iranisches Wien)
    9. Juni 2015: THE MORTAL STORM, Filmgespräch mit Prof. Rudi Gelbard (Zeitzeuge) und Katharina Kniefacz (Forum Zeitgeschichte der Universität Wien)
    10. Juni 2015: FIRE IN THE BLOOD, Filmgespräch mit Dylan Mohan Gray (Regisseur) und der VR Dr. Christiane Druml (Bioethikkommission Bundeskanzleramt; Medizinische Universität Wien)
    11. Juni 2015: LESSONS IN DISSENT (Österreich-Premiere), Filmgespräch mit dem Regisseur Matthew Torne und einem/r VertreterIn der Universität Wien
  • 1.-2. Mai 201, Werkstatt Wissenschaftsgeschichte, Universität Konstanz | Veranstalter: Prof. Dr. B. Kleeberg, Juniorprofessur für Wissenschaftsgeschichte, Universität Konstanz; Dr. Fabian Krämer, Lehrstuhl für Wissenschaftsgeschichte, LMU München; Christoffer Leber, M.A., Lehrstuhl für Wissenschaftsgeschichte, LMU München; Prof. Dr. Kärin Nickelsen, Lehrstuhl für Wissenschaftsgeschichte, LMU München; Dr. Jan Marco Sawilla, Fachbereich Geschichte und Soziologie, Universität Konstanz | >>> Call for Papers (bis 1. März 2015) | >>> Tagungsbericht
  • 9.-11. April 2015, Tagung "Jubiläum. Literatur- und kulturwissenschaftliche Annäherung aus Anlass der 650-Jahrfeier", wissenschaftliche Tagung der Philologisch-Kulturwissenschaftlichen Fakultät, Universität Wien
  • 19. März 2015, Buchpräsentation "Stätten des Wissens - die bauliche Entwicklung der Universität Wien 1365-2012 ", Universität Wien
  • 27. Februar 2015, Tagung "Zur Geschichte der Psychotherapie an der Universität Wien", Universität Wien
  • 18.-20. Februar 2015, Tagung "Bilderbuch-­Heimkehr? Remigration im Kontext", Wien | Veranstalter: Institut für Germanistik, Universität Wien; Wienbibliothek im Rathaus | >>> Call for Papers bis 30. Juni 2014 | >>> Lageplan (pdf) | >>> Programm (pdf)
  • u.a. Panel zum Schwerpunkt "Universität". 20.2., 14h-15:30h:
    >>> Andreas Huber: Die 1938 vertriebenen und emigrierten Lehrenden der Universität Wien im Wissenschaftsbereich der Zweiten Republik
    >>> Katharina Kniefacz, Herbert Posch: Bildungsbiografien und Emigration/Remigration. Die Wiener Studierenden von 1938 und das Gedenkbuch für die Opfer des Nationalsozialismus an der Universität Wien 1938
    >>> Christoph Mentschl: Der lange Weg zurück. Die späte Remigration des Karl R. Stadler
  • 15. Jänner 2015, 19h, Diskussionsrunde "Nationalismus - Antisemitismus - Geschlecht", Aula am Campus der Universität Wien,
    anlässlich der Buchneuerscheinungen:
    Bernhard Weidinger, "Im nationalen Abwehrkampf der Grenzlanddeutschen". Akademische Burschenschaften und Politik in Österreich nach 1945 (Böhlau Verlag)
    Karin Stögner, Antisemitismus und Sexismus. Historisch-gesellschaftliche Konstellationen (Nomos Verlag) 
top

Zusammenstellung: Katharina Kniefacz und Herbert Posch [forum.zeitgeschichte(at)univie.ac.at], zuletzt aktualisiert

Button für Schrift verkleinern Button für Schrift vergrößern Kontrast-Button

Online News

Facebook Twitter YouTube Instagram Google plus